Spendenübergabe

Willkommen an der Waldschule

Altpapiersammlung am 11. Juni 2022

Ein Zeichen für den Frieden

Schülervertretung aktiviert Politik in Schwanewede

Andreas Mattfeldt MdB an der Waldschule

Wir aus der Schülervertretung hatten am 17.01.22 das große Glück, den Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt an unserer Schule begrüßen zu dürfen. Der Kontakt zu Herrn Mattfeldt ist entstanden durch eine Hausaufgabe im Politik-Leistungskurs. Unser Lehrer Herr Knye hat uns die Aufgabe gegeben, Politikern aus Deutschland eine Mail zu schreiben und Ihnen Fragen zu stellen. Mir war sofort klar, ich schreibe Andreas Mattfeldt, den ich 2019 in Berlin bereits persönlich treffen durfte, im Zuge unserer Klassenfahrt. Außerdem ist Herr Mattfeldt der Direktabgeordnete des Bundestages für Osterholz und Verden, wodurch er für uns natürlich eine noch größere Wichtigkeit hat. Ich hatte das Glück, dass Herr Mattfeldt sehr ausführlich auf meine Mail geantwortet hat und angeboten hat, unsere Schülervertretung und den Politik-Leistungskurs an der Waldschule zu besuchen. Ich habe mich dann um einen Termin gekümmert. Dabei habe ich mich mit Harry Laube, dem Leiter des Abgeordnetenbüros in Osterholz, in Verbindung gesetzt und einen Termin vereinbart. Wir haben uns auf den 17.01.22 geeinigt und Herr Mattfeldt und Herr Laube waren dann an diesem Montag ca. 1h bei uns zu Besuch.

Es entstand eine spannende Diskussionsrunde, über Themen wie Reisen, Ticketpreise und Mobilität im Allgemeinen. Aber auch Corona und die Impflicht waren natürlich ein großes Thema. Lobbyismus und Umweltschutz waren Themen, über die wir mit Herrn Mattfeldt auch geredet haben. Es war eine sehr lebendige Diskussion, da Herr Mattfeldt schnell gemerkt hat, dass wir Schülerinnen und Schüler sind, die ein großes Vorwissen haben und die auch kritisch hinterfragen. Ich bin mir aber auch sicher, dass Herr Mattfeldt das Gespräch mit uns jungen Leuten sehr zugesagt hat. Besonders angetan war er von unseren zwei Konzepten, die wir als Schülervertretung ausgearbeitet haben. Das war zum einen die Forderung nach einem Jugendparlament und ein Verkehrskonzept zur Verbesserung der Sicherheit an unserer Schule. Er hat klar gesagt, dass er die Konzepte befürwortet und sie selbst nochmal durchgehen möchte. Außerdem sagte er, er möchte auch aus seiner Position als MdB Druck ausüben, um diese Konzepte schnellstmöglich durchzubringen. Er hat uns mehrfach ermutigt dranzubleiben und weiter Druck auf die Politik auszuüben.

Ich denke das hat uns als Schülervertretung auch in unserer Arbeit bestätigt und gezeigt, dass sich die Arbeit auszahlt. Jetzt heißt es dranbleiben und unserer beiden Konzepte so schnell wie möglich zu verwirklichen.

 

Rajk Paulenz

Schülervertretung und Schulvorstand

 

Bildquelle: https://www.andreas-mattfeldt.de/31030-2/

 

 

Erasmus+ “Europe Naturally!“: Internationaler Mangroven Workshop

Am 30.11.2021 hat das renommierte Leibniz Zentrum für Maritime Tropenforschung in Bremen für uns einen internationalen Workshop organisiert. Leider konnte dieser aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht wie geplant vor Ort im Forschungsinstitut in Bremen stattfinden, deshalb haben wir uns recht spontan online getagt:
Eine kleine Gruppe mit Frau Steinwender und Herrn Heinze aus einem Klassenraum in der Schule und alle anderen von Zuhause. Teilgenommen haben 10. Klässlerinnen und -klässler, Q1-Schülerinnen und -schüler sowie interessierte Kolleginnen und Kollegen.
Prof. Martin Zimmer und Dr. Véronique Helfer aus Bremen und Prof. Christophe Proisy life aus Französisch-Guayana haben uns anhand spannender Vorträge und faszinierender Fotos einen Einblick in ihre Arbeit gegeben und uns die Welt der Mangroven nähergebracht.

Besonders beeindruckt hat uns die Vielfalt der Pflanzen und Tiere in diesem komplexen Ökosystem. Wir sind überrascht, wie schnell Mangroven wachsen und beeindruckt über ihre Bedeutung für das Klima unserer Erde. Faszinierend ist auch, welche Rolle die Mangroven bei verschiedenen Völkern spielen: als Filter allen Übels, als heiliger Schutzraum der Dorfgemeinschaft oder als Verantwortungsbereich der Frauen…

Alle Schülerinnen und Schüler sowie die teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen Frau Jargon, Herr Heinze und Frau Steinwender-Haß sind sehr dankbar für diese inspirierende und informierende Veranstaltung!

Übrigens: Der Workshop war ein Bestandteil des bereits über zwei Jahre laufenden Projekts. Hier gibt es einen Überblick über zahlreiche Aktionen und Maßnahmen von ERASMUS + „Europe Naturally!“

Text: C. Steinwender-Hass

Leben zw. Armut und Krankheit – Fragestunde mit Lutz van Dijk

Infoveranstaltungen für die kommenden 5. Klassen – virtuell