Die Jobmesse "Vocatium" bietet die Möglichkeit sich einen Überblick für den späteren Beruf oder das Studium zu verschaffen.
Hier hat man die Chance, mit Beteiligten von Betrieben, Hochschulen oder Universitäten zu sprechen.

Unter anderem mit der Universität Bremen, Samsung oder der Hochschule Bremerhaven.
In vier 15-minütigen Gesprächen hat man die Chance, Informationen über die Universität, den jeweiligen Beruf oder die Hochschule zu sammeln. 

Die die Gespräche bieten die Möglichkeit, die Situation eines Bewerbungsgesprächs zu üben, um die Nervosität davor zu besiegen und sich später bei einem richtigen Bewerbungsgespräch adäquat zu verhalten. Außerdem hat man die Möglichkeit, eine Bewerbung für eine Ausbildung bei einem ausgewählten Betrieb einzureichen. Die gesamte Veranstaltung ist kostenlos und es ist genügend Zeit für jeden eingeplant, sodass man ebenfalls die Möglichkeit hat, neben seinen vier Gesprächen noch weitere Informationen bei anderen Ständen einzuholen und an Vorträgen teilzunehmen.
Die „Bundesagentur für Arbeit“ ist ebenfalls vertreten, dort kann man sich Tipps für eine spätere berufliche Ausrichtung einholen, wenn man noch nicht genau weiß, was man später einmal machen möchte. Hierbei werden einem seine Stärken und Schwächen aufgezeigt und Berufsfelder entsprechend der eigenen Stärken aufgestellt. Außerdem werden weitere individuelle Wünsche mit einbezogen oder Fragen zu bestimmten Berufen beantwortet.

Somit ist die Messe sowohl für Schüler, die schon ein genaues Bild von ihrem Berufswunsch haben, eine gute Möglichkeit um Kontakte zu knüpfen, und für noch Unentschlossene, um sich über Studium und Ausbildung zu informieren.