Die Websites über die Oberstufe sind das Ergebnis einer Projektarbeit, die von Schüler_innen der Q2 im Schuljahr 2013/14 erstellt wurden. (Detlef Krone, SII-Koordinator)

An der Waldschule Schwanewede gibt es neben den Abschlüssen im Haupt- und Realschulzweig auch die Möglichkeit, mit dem Abitur abzuschließen.
Es gibt im gesamten Gebäude einen Extraabschnitt, der die Oberstufe – also die elfte und zwölfte Klasse – vom Rest trennt.

Hier gibt es somit auch Räumlichkeiten wie den Oberstufenraum, um das Lernverhalten und auch die Entspannung der Schüler in Freistunden zu fördern.
Wer die zehnte Klasse des Gymnasiums erfolgreich abschließt, kann sich entscheiden, mit dem Abitur hier abzuschließen.
Man hat die Möglichkeit, sich für eins von drei verschiedenen Profilen zu entscheiden und somit seinen Interessen nachzugehen.
In der Oberstufe wird man gezielt auf das Abitur vorbereitet. Außerdem gibt es, passend zur Vorbereitung, immer Aktionen in verschiedenen Kursen zu bestimmten Themen, wie zum Beispiel eine Exkursion an einen See in Biologie zum Thema Ökologie im stehenden Gewässer.
Außerdem gibt es eine erstklassige Vorbereitung auf die Zeit nach der Schule, wie zum Beispiel einen Ausflug zur Vocatium, Auslandspraktika nach Schweden oder Schottland oder die „Berufsberatung hautnah“ gehören unter anderem dazu.
Natürlich geht es nicht nur darum zu lernen, sondern auch ein bisschen was miteinander zu erleben. Dafür gibt es beispielsweise den Norwegenaustausch oder die Studienfahrten. Hier haben die Schüler die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und selbst zu planen.
Ein wichtiger Teil der Oberstufe ist außerdem das Seminarfach. Hier lernen die Schüler beispielsweise das Schreiben einer Facharbeit oder das Planen eines Projektes, was sinnvoll für das Studium, das spätere Berufsleben oder für Bewerbungen ist.