Das Lernen in den Jahrgängen 7-10

Im Anschluss an die Integrierte Eingangsstufe mit ihren zweiggemischten Klassen werden in den Jahrgängen 7-10 Klassen an den Zweigen gebildet. In der Regel haben wir dann ein bis zwei Hauptschulklassen und drei bis vier Realschul- bzw. Gymnasialklassen.
Für den Unterricht, der im Klassenverband erteilt wird, gelten die Lehrpläne (Kerncurricula) der jeweiligen Schulform.

Das gemeinsame Lernen von Schülerinnen und Schülern aller Zweige geht aber weiter. Es findet in den Jahrgängen 7-10 im so genannten "Integrierten Bereich" statt. In den Fächern Kunst, Musik, Gestaltendes Werken, Textiles Gestalten und Sport werden zweiggemischte Kurse gebildet, die für mindestens ein Schuljahr so bestehen bleiben.
Auch in den Kursangeboten des offenen Ganztagsangebots (AG) wird zweigübergreifend gelernt.  

Der Hauptschulzweig

Nach dem Grundsatzerlass der Hauptschule an niedersächsischen Schulen steht neben der Vermittlung einer grundlegenden Allgemeinbildung und einer beruflichen Bildung die Entwicklung und Ausbildung der Gesamtpersönlichkeit der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund.

Neben den zentral kognitiv ausgerichteten Unterrichtsfächern versucht der Hauptschulzweig der Waldschule vor allem den Unterricht in den fachpraktischen Fächern weiter auszubauen.

Weiterlesen

Realschulzweig

Der Realschulzweig unserer Schule hat, wie alle anderen Realschulen in Niedersachsen, die Aufgabe, den im § 2 NSchG festgelegten Bildungsauftrag zu erfüllen und vermittelt den Schülerinnen und Schüler eine erweiterte Allgemeinbildung und allgemeine Berufsorientierung.

Die Schülerinnen und Schüler können nach Maßgabe der Abschlüsse ihren Bildungsweg berufs- oder studienbezogen fortsetzen und werden gezielt auf den Übergang in eine berufliche Ausbildung sowie in die gymnasiale Oberstufe und das Fachgymnasium vorbereitet.

Weiterlesen