3D-Druck geht in eine neue Runde

In der Waldschule Schwanewede kann jetzt noch besser in drei Dimensionen gedruckt werden.

Nachdem im Schuljahr 2015/16 der erste Druckerbausatz beschafft und zusammen gebaut wurde, sind seit Frühjahr 2017 zwei weitere Drucker im Einsatz. In einer zweitägigen Fortbildung wurden die beiden Drucker von den Lehrern Andreas Ellebracht, Peter Guth und Utz Kijewski zusammen gebaut.

Ein Drucker wurde durch Mittel aus dem Schuletat und der zweite mit Hilfe von Sponsorengeldern aus der Schwaneweder Wirtschaft finanziert. Besonderer Dank hier

  • - LKS Olaf Bedürftig
  • - Fleischerei Jens Cammann
  • - Gemüsehändler Gerd Müller
  • - My Extra Shop Jessica Köbernik
  • - KFZ-Sachverständigenbüro Peter Hofmann
  • - Detlev Hansing

Bislang werden die Geräte im Rahmen einer 3D-Druck-AG eingesetzt, nach den Sommerferien plant die Waldschule den Einsatz im Technikunterricht ab Klasse 9.