Großer Spendenlauf “Run for Help” am 24.09. in der Waldschule Schwanewede

Ziel sind 50.000 EUR für den guten Zweck – T Seven (Ex-Mr. President) als Stargast auf der Showbühne 

Countdown in Schwanewede: Die letzten Vorbereitungen für den Run for Help sind in vollem Gange. Alle Klassen, Lehrkräfte und Mitarbeiter der Waldschule, die Gemeindeverwaltung, die Feuerwehr, DLRG und Rotes Kreuz sowie Vereine und Betriebe leisten ihren Beitrag, um das gemeinsame Ziel zu erreichen: Spenden in Höhe von 50.000 EUR für den guten Zweck!

Schul-T-Shirts

Rechtzeitig zum Run for help wird es seit langer Zeit endlich wieder Schul-T-Shirts geben. Diese sind in verschiedenen Größen, Schnitten und Farben erhältlich (s. Bestellformular).

Bis zu den Sommerferien gilt der Einführungspreis von 10,- €.

Run For Help der Waldschule - und wie funktioniert das?

Am 24.09.2015 soll sich ganz Schwanewede bewegen, um gemeinsam etwas zu bewegen: Es soll viel Geld für den guten Zweck gesammelt werden!

Die Idee
Run for help – Laufen, um zu helfen.
Der Run for help ist eine große Spendensammlung. Das Besondere daran: die vielen, vielen SpendensammlerInnen schließen einen Vertrag mit selbst ausgewählten UnterstützerInnen. Als Gegenleistung für das gespendete Geld verspricht der Sammler / die Sammlerin eine bestimmte sportliche Leistung zu erbringen. Die SpenderInnen tragen dabei ein gewisses Risiko: es wird in Runden bzw. Bahnen oder Zeit abgerechnet. Die SpenderInnen sagen dabei eine Spende pro Einheit zu – ein Ansporn für die SammlerInnen, eine möglichst große sportliche Leistung zu erbringen.

Siegerinnenfoto nachgeholt !
Fußball-Mädchen der Waldschule unter den besten vier Teams in Niedersachsen

Nachdem die Mädchen der Waldschule den Kreisentscheid in Lilienthal und den Kreisgruppenentscheid von Jugend trainiert für Olympia in Sittensen gewinnen konnten, folgte nun der Auftritt beim Bezirksentscheid in Verden. Gegnerinnen waren die anderen Kreisgruppensiegerinnen aus Uelzen, Stade und Winsen-Roydorf.

Statt eines Nachrufes

Tief bestürzt über den Tod von Günter Grass, möchte ich Ihnen und euch einen Auszug aus einem Vortrag bzw. Text von Günter Grass: „Der lernende Lehrer“, der in seinem Band „Für- und Widerworte“ publiziert worden ist, als Zusammenschau präsentieren. Damit möchte ich im Gedenken an unseren Literatur-Nobelpreisträger auch daran erinnern, dass er sich auf diesem Ehrentitel nie ausruhte, sondern immer für die soziale Gerechtigkeit in Deutschland kämpfte. Der streitbare Gesellschaftskritiker ist damit oft angestoßen und hat angestoßen. Als diesen haben wir ihn verloren.

Spiekeroog 2015

Die nächste musisch-kulturelle Woche auf Spiekeroog rückt näher! Meldet euch an!

--> weitere Informationen

Tolle Leistungen beim Bezirksentscheid der Leichtathletinnen

Bei strahlendem Wetter fand am 10.06.2015 der Bezirksentscheid der Leichtathletinnen in Buxtehude statt. Die Mannschaft der Waldschule ging nach dem Hochsprung mit sehr guten Leistungen von Christin Müller (1,64 m) und Cana Niemann (1,48 m) verdient in Führung. Sie mussten ihren Vorsprung allerdings im Kugelstoßen wieder an die KGS Schneverdingen abgeben. Doch auch hier waren die Weiten von 7,31 m (Tia Marie Kettelhake) und 6,80 m (Anna-Lena Haspelmath) passabel. Christin Müller zeigte sich auch beim Weitsprung mit 4,99 m von ihrer besten Seite und sprang persönliche Bestleistung.

Mädchenmannschaft der Waldschule erfolgreich bei Jugend trainiert für Olympia - Fußball

Nachdem die Fußballmannschaft unserer Waldschule nach einer überzeugenden und spielerisch hervorragenden Leistung bereits den Kreisentscheid in Lilienthal gewonnen hatte, fuhr das Team jetzt nach Sittensen zur nächsten Runde, dem Kreisgruppenentscheid.

Hier traf das Team auf die Mannschaften aus Stade, Bad Bederkesa, Verden und Zeven, die ihrerseits ihre Kreisentscheide gewonnen hatten.

Osterbasar 2015

Auch in diesem Jahr war der Osterbasar wieder gut besucht. Insgesamt kam die Rekordsumme von etwas mehr als 8000 € für die SOS-Kinderdörfer in Liberia und für die Sprachförderung von Flüchtlingsfamilien in Schwanewede zusammen. Das Angebot an Nahrungsmitteln und Getränken war enorm: Über Pizza bis hin zu Zuckerwatte war alles vorhanden.