Großer Spendenlauf “Run for Help” am 24.09. in der Waldschule Schwanewede

Ziel sind 50.000 EUR für den guten Zweck – T Seven (Ex-Mr. President) als Stargast auf der Showbühne 

Countdown in Schwanewede: Die letzten Vorbereitungen für den Run for Help sind in vollem Gange. Alle Klassen, Lehrkräfte und Mitarbeiter der Waldschule, die Gemeindeverwaltung, die Feuerwehr, DLRG und Rotes Kreuz sowie Vereine und Betriebe leisten ihren Beitrag, um das gemeinsame Ziel zu erreichen: Spenden in Höhe von 50.000 EUR für den guten Zweck!

“Der Run for Help hat bei uns Tradition”, sagt Andreas Voß, Lehrer an der Waldschule und Leiter des Organisationsteams. „Er findet alle 5 Jahre und nun bereits zum 5. Mal statt.“ 2010 konnte die Waldschule ein Spendenergebnis von 24.000 EUR feiern. „Das wollen wir in diesem Jahr verdoppeln“, so Voß.

Beim „Run for Help“ steht die sportliche Anstrengung im Mittelpunkt. Alle, die mitmachen wollen, suchen sich einen „Sponsor“, der ihnen für jede gelaufene Runde oder jede geschwommene Bahn einen vorher vereinbarten Betrag übergibt. Dieser sportlich erarbeitete Betrag geht in den großen Spendentopf. „Wir bieten neben dem Laufen und dem Schwimmen auch Tanzen, Rafahren und Inlinern an. Und: Bei uns kann jeder mitmachen!“, lädt Ina Wolf, Fachbereichsleiterin für den Bereich Sport, die Öffentlichkeit ein.

Gerade beim Laufen im Waldstadion kann man sich auf einiges gefasst machen: Schüler-DJ´s legen für ihren Jahrgang Musik auf. Viele Teilnehmer wollen sich verkleiden, denn am Ende der Veranstaltung wird das originellste Outfit prämiert.

Der Spendenbetrag erhöht sich um die Einnahmen aus dem Schulfest, das den Rahmen des Run for Help bildet: Auf einem Festplatz gibt es von 16-22 Uhr neben einem vielfältigen kulinarischen Angebot auch Spiel und Spaß. Die Schüler freuen sich besonders auf das „Lehrerversenken“, bei dem die Besucher des Festes mit gezielten Ballwürfen dafür sorgen können, dass ein Lehrer ins Wasserbecken plumpst.

Während 50% des Spendenertrages ausgewählten lokalen Bildungsprojekten zugute kommen, geht die andere Hälfte an den Verein „Afghanistan-Schulen“, der in der Ursprungsregion vieler Flüchtlinge einen wertvollen Bildungsbeitrag leistet. „Von unseren Spenden kann der Verein hoffentlich eine weitere Mädchenschule in Afghanistan aufbauen“, erklärt Organisator Voß.

Die Vereinsgründerin Ulla Nölle hat sich auf den Weg nach Schwanewede gemacht und wird gemeinsam mit Bürgermeister Harald Stehnken und Schulleiter Torsten Tappert um 16.15 Uhr den Run for Help eröffnen.

Das Programm wird komplettiert durch die Showbühne, auf der zwischendurch ganz unterschiedliche Beiträge zu sehen sein werden.

Auf einen Höhepunkt des Run for Help freut sich Danijela Sabljic, Lehrerin an der Waldschule und Organisatorin des Tanzangebots, besonders: Um 20.00 Uhr will ein Schwaneweder Tanztrainer möglichst alle Gäste von der Bühne aus zum gemeinsamen Tanzen animieren. „Das stelle ich mir großartig vor – und wenn ganz viele mitmachen, kommt auch noch ein ordentlicher Spendenbetrag dabei heraus“, so Sabljic.  

„Wen das alles noch nicht lockt, der kommt für unseren Promigast“, ist Gitta Brede, didakatische Leiterin der Waldschule überzeugt. „Wir sind sehr stolz, T Seven und ihren musikalischen Partner Volkmar Dittmer auf der Showbühne begrüßen zu können. Sie haben über eine Kollegin von unserem Run for Help erfahren und sich spontan bereiterklärt, für den guten Zweck bei uns aufzutreten“, so Brede.      

T Seven alias Judith Hildebrandt war in den 90er Jahren die Frontfrau der Band „Mr. President“. Sie verkaufte mehr als 20 Millionen Tonträger, erhielt zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen sowie Musikpreise – darunter auch zwei Echos. Zusammen mit ihrem neuen musikalischen Partner an der Gitarre, kehrt sie zu den 90ern zurück - diesmal allerdings in einer unplugged Version vieler damaliger Hits. Volkmar Rudolf Dittmer, Jahrgang 56, ist Musiker und Privatmusiklehrer in seiner eigenen Musikschule KLANGRAUM. Er arbeitet als Sologitarrist und Songwriter in Rock, Pop, New Age und Trance Bands. In dem Duo mit Judith Hildebrandt spielt er Akustikgitarre mit Synthesizer und elektronischer Percussion. „Die beiden sind ab 19.00 Uhr live auf unserer Bühne zu sehen“, verspricht Gitta Brede.

... hier der Ablaufplan