Kuscheltiere in Zeiten der Not

VON ALBRECHT-JOACHIM BAHR
Schwanewede. Alles was Dachboden, Keller und gelegentlich auch der eigene Kleiderschrank hergaben: Die 22 Schüler der Klasse 5b3 der Waldschule in Schwanewede haben diesen Advent einiges zusammengetragen, um Kindern aus sozial schwachen Familien wie auch Flüchtlingskindern zu Weihnachten eine Freude zu machen. Begleitet und auch motiviert worden sind sie bei diesem Sammel-Projekt von Lernbegleithund „Sanka“.

Auf den Spuren von Elio Materassi

VON KLAUS GRUNEWALD
Farge-Rekum. Mit einer Internet-Telefonkonferenz zwischen Farge-Rekum und der toskanischen Kleinstadt Pontassieve ist ein internationales Geschichtsprojekt gestartet worden. Schüler aus Bremen und Schwanewede wollen den Leidensweg italienischer Kriegsgefangener am Beispiel von Elio Materassi nachzeichnen.

Elfen bekommen viel Unterstützung

Schwanewede (mes). „Die Spendenbereitschaft war enorm. Wir sind immer noch dabei, alles richtig zu sortieren.“ Sara Grzeschik, Kristina Lentz, Lisa Heißenbüttel, Nina Abend und Jana Drachenberg sind immer noch ganz überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Schwaneweder Bevölkerung. Wie berichtet, standen die fünf Schülerinnen der Waldschule am Freitag mit einem Stand auf dem Marktplatz. In ihrem Seminarfach hatten sich die fünf soziales Engagement auf die Fahnen geschrieben. Für Flüchtlinge und Obdachlose wollten sie Einrichtungsgegenstände, warme Kleidung, Schlafsäcke und Spielzeug sammeln. Die Hilfsbereitschaft war enorm.

Seminarfachprojekt: Schülerinnen können planen

VON GABRIELA KELLER
Schwanewede. Jetzt können sie loslegen. Die drei Waldschülerinnen Svea Becke, Lea Püschner und Isabel Schött haben vom Ortsrat Schwanewede am Donnerstagabend grünes Licht bekommen, Ideen für die Gestaltung des neuen Kreisels am Koppelsberg zu entwickeln. Die Kommunalpolitiker setzten dafür ihren Beschluss vom September aus. Darin hatten sie die Verwaltung beauftragt, die Kreiselinsel mit Lavendel und Findlingen zu gestalten sowie Kosten für eine Schwanengruppe aus Stein und eine Einmeißelung des Schwan-Motivs in Findlinge zu ermitteln.

Die Klasse 9H1 von Gaby Straße unterstützt die Altpapiersammlung! Die Norddeutsche berichtet in ihrer Ausgabe vom 9.12.14 darüber.

Ökologische Bewegung für den guten Zweck

Altpapier ist Papierabfall aus Haushalten oder Gewerbebetrieben. Im Landkreis Osterholz sammeln 13 Vereine den wertvollen Rohstoff für den guten Zweck. In Schwanewede ist die Umweltgruppe der Waldschule seit 34 Jahren aktiv. Auch an diesem Sonnabend sind die freiwilligen Helfer wieder im Einsatz – trotz Konkurrenz durch die „Blaue Tonne”.
VON ALEXANDER BÖSCH

Schwanewede. „Es ist ein gutes Gefühl, etwas für andere zu tun. Da entsteht ein tolles Gemeinschaftsgefühl”, beschreibt Davina das Gefühl, Teil eines karitativen Projekts zu sein. „Diese Teamerfahrung kann man sicher auch im Berufsleben gut gebrauchen”, mutmaßt der 16-jährige Torben. Seit vier Jahren ist die Klasse 9 H 1 eine Stütze der Umweltschutzgruppe der Waldschule Schwanewede.

Schüler treffen Christina Jantz in Berlin

Schwanewede. Im Rahmen einer Berlin-Klassenfahrt haben die Schüler der Klasse 9R2 der Waldschule in Schwanewede die Bundestagsabgeordnete Christina Jantz besucht. Für Christina Jantz war dies ein schöner Anlass, sich an die eigene Schulzeit in der Waldschule zu erinnern. „Ich habe mich sehr über den Besuch der Schüler gefreut, dabei wurden auch Erinnerungen an meine Schulzeit in der Waldschule wach“, sagt die Bundestagsabgeordnete. Der Besuch führte die Schüler durch die Gänge des Reichstags und auch auf die Kuppel. Im Anschluss hatte die Klasse die Möglichkeit, der Abgeordneten Fragen zum politischen Alltag in Berlin zu stellen.

Theatergruppe der Waldschule probt nachts für ihr neues Stück

Schwanewede (abö). Bis die Theater-Arbeitsgemeinschaft der Waldschule ihr neues Stück „David – Um Gottes Willen” im Januar erstmals aufführen wird, stehen den Akteuren noch mehrere anstrengende Proben ins Haus. Der Höhepunkt der Vorbereitungsphase liegt bereits hinter ihnen – die „Theaternacht”, die die Darsteller zusammen in der Waldschule verbrachten.

Rund 30 Schüler sowie ihre AG-Leiterinnen Gudrun Chopin und Traute Meiners legten eine Nachtschicht ein. Sie probten und bauten außerdem die Kulisse auf. „In den 80 Minuten, die uns wöchentlich zur Verfügung stehen, können wir niemals alles schaffen”, erzählte Gudrun Chopin beim gemeinsamen Abendbrot im Klassenraum.

Seminarfachprojekt: Kreisel soll schöner werden

Die Raseninsel im Kreisel am Koppelsberg soll verschönert werden. Ideen sind gefragt. Drei Schülerinnen der Waldschule wollen Vorschläge beisteuern.

VON GABRIELA KELLER
Schwanewede. Eine runde Raseninsel, eingefasst von hellen Steinen und drum herum Pflasterung. Der neue Kreisel an der Schnittstelle Koppelsberg, Damm und Meyenburger Straße ist funktionell, aber nicht gerade eine Augenweide. Meint nicht nur der Ortsrat. Die Mittelinsel der Verkehrsanlage soll verschönert werden.