„Keks rein, Spender sein“

Waldschüler sammeln auf dem Weihnachtsmarkt für die DKMS

NAD
Schwanewede – „Mund auf,Keks rein, Spender sein“. Inken Sophie Kuper, Florian Janetzke, Nina Schnieder, Thiviya Tahavayogarajah, Marvin Zinke und Mara Geier haben das Motto der DKMS ein wenig umgedichtet.

Die Schüler der Waldschule Schwanewede besuchen zurzeit die Q2 der Oberstufe und planen im Rahmen ihres Seminarfachprojektes einen Stand auf dem Schwaneweder Weihnachtsmarkt. Dort wollen sie selbstgebackene Weihnachtsleckereien und Marmeladen anbieten. Das Ziel: viel Geld für die DKMS zu sammeln und viele Menschen davon zu überzeugen, sich bei der DKMS zu registrieren.

Die DKMS-Projektgruppe der Waldschule (Foto:FR)

„Uns war von Anfang an wichtig, ein soziales Projekt zu organisieren, weshalb wir uns entschieden haben, das eingenommene Geld an unserem Stand zu spenden“, so Mara Geier. „Wir haben uns hierbei für die DKMS entschieden, da man diese schon mit sehr wenig Aufwand und auch ohne jegliche finanzielle Mittel unterstützen kann.“ Zudem liege der Gruppe das Thema sehr am Herzen, da jeder von Blutkrebs betroffen sein könne. „Wir finden das man die Möglichkeiten im Kampf gegen den Blutkrebs nutzen sollte, da man schon allein durch eine Registrierung Leben retten kann.“ Seit August planen die sechs Schüler ihr Projekt. „Wir sind mit immer mehr Freude und Einsatz dabei“, verrät Mara Geier.
Die Einnahmen aus dem Keks und Marmeladen-Verkauf gehen an die DKMS. Um dies zu ermöglichen und keine Verluste zu machen, haben sich die sechs Schüler Unterstützer ins Boot geholt, die sich finanziell und materiell beteiligen: Edeka Braasch, Schwan Apotheke, Dachdeckerei Erich Böltau, Combi Verbrauchermarkt, Bellissima, Püschner Mikrowellentechnik, Kreissparkasse OHZ, Geschäftsstelle Schwanewede, Ohlandt Baustoffe, LVM Versicherungen Saade, Reisedienst von Rahden und Starke Bäcker.

DAS BLV, 14.12.2016