Waldschüler begeistern mit bühnenreifen Auftritten

Schwanewede. Sie haben Talent, das bühnenreif ist. Das zeigten mehr als 100 junge Darsteller am Donnerstagabend in der Waldschule. Als Sänger, Schauspieler, Musiker, Zauberer und mit einer Judo-Show begeisterten sie das Publikum in der fast bis auf den letzten Platz besetzten Aula. 
„Bühnenreif“ lautete die Veranstaltung. Und ebensolche Auftritte erlebten die Besucher von den jungen Akteuren.Nach der Begrüßung durch Lotte Schickel, Fachbereichsleiterin für Musik und Kunst an der Waldschule, legten die Nachwuchstalente los. Auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“ zeigten Waldschüler, was an darstellerischen Fähigkeiten in ihnen steckt. Von Beatles-Songs, klassischen Klängen von Johann Sebastian Bach und Songs aus dem Musical „Hair“ ließ sich das Publikum mitreißen. In die „Rhabarber-Barbara-Bar“ und die Welt der Zauberei mit ihren verblüffenden Tricks entführen. 


Bands, Chöre aber auch einzelne Schüler als Solisten stellten sich mit ihren Leistungen vor. Der Integrierte Bereich der Waldschule beteiligte sich in diesem Jahr mit zahlreichen Beiträgen. Dazu gehörte auch eine Judo-Show. Der Höhepunkt kam zum Schluss. Da versammelten sich alle Darsteller auf der Bühne, um gemeinsam zu singen. „Everybody needs somebody to love“ schallte es durch die Bühnen-Aula. 
Die Besucher waren begeistert, wie der Beifall zeigte. Mit der Veranstaltung „Bühnenreif“, die Livia Scherenberger vor Jahren ins Leben rief, bot die Waldschule zum wiederholten Mal jungen Talenten in ihren Reihen die Möglichkeit, sich einem größeren Publikum vorzustellen. 

 --> der Artikel als pdf-file